Skip to content
 Jasmin Eckhardt

zertifizierte Elterntrainerin bei ADS/ADHS, Kongressveranstalterin, Kindheitspädagogin, Erzieherin und Mutter von zwei wundervollen Kindern.

“Für mein 1:1 Training gibt es gar keine offizielle Berufsbezeichnung, da ich Wissen, Techniken und Methoden aus all meinen Ausbildungen & Coachings vereine und individuell einsetze. Ich verstehe mich als Herz-zu-Herz-Kommunikatorin. Als Trainerin nehme ich vor allem Frauen bzw. Mütter in den Fokus, die oftmals auch selbst von ADHS oder ADS betroffen sind. Frauen, die sich verbiegen und sich dabei selbst vergessen. Frauen, die es allen Recht machen wollen, häufig unter Perfektionismus leiden und nicht selten eine heftige Krise nach der nächsten haben. Ich möchte ihnen helfen, Burnout, Depressionen und Essstörungen vorzubeugen.

Ich analysiere in der Begleitung von Müttern also vor allem, was diese brauchen, um ihrem Kind ausreichend helfen und es unterstützen zu können. D.h. ich setze zu Beginn nicht bei den Bedürfnissen des Kindes an, sondern bei denen der Mutter.
Denn erst wenn der Elternteil stark ist, hat er die Kraft, den eigenen Weg sicher zu gehen und das Kind ADHS-gerecht zu begleiten.

Ich möchte Frauen die sich abhängig fühlen helfen, in ihre eigene Kraft zu kommen, unabhängiger zu werden und ihre Stärken zu erkennen.

Aus eigener Geschichte weiß ich, wie es ist, sich von anderen Menschen abhängig zu machen. Ich habe dies erst sehr spät erkannt und bin unendlich froh darüber, dass es einen bedeutenden Wandel in meinem Leben gegeben hat. Heute bin ich eine starke, unabhängige Frau, die die Kraft hat, auch anderen in ihre Stärke zu helfen.

Warum dann Fokus aufs Kind? Weil vor allem dein inneres Kind sowohl in deiner eigenen Geschichte, als auch im Hier und Jetzt eine tragende Rolle spielt. Mit dem Fokus auf DEIN inneres Kind, nutzt du die Kraft Deiner Energie und kannst damit letztendlich auch Deinem Kind helfen.“

Bekannt an diesen Kongressen:

 Jasmin Eckhardt

Bekannt an diesen Kongressen:

zertifizierte Elterntrainerin bei ADS/ADHS, Kongressveranstalterin, Kindheitspädagogin, Erzieherin und Mutter von zwei wundervollen Kindern.

“Für mein 1:1 Training gibt es gar keine offizielle Berufsbezeichnung, da ich Wissen, Techniken und Methoden aus all meinen Ausbildungen & Coachings vereine und individuell einsetze. Ich verstehe mich als Herz-zu-Herz-Kommunikatorin. Als Trainerin nehme ich vor allem Frauen bzw. Mütter in den Fokus, die oftmals auch selbst von ADHS oder ADS betroffen sind. Frauen, die sich verbiegen und sich dabei selbst vergessen. Frauen, die es allen Recht machen wollen, häufig unter Perfektionismus leiden und nicht selten eine heftige Krise nach der nächsten haben. Ich möchte ihnen helfen, Burnout, Depressionen und Essstörungen vorzubeugen.

Ich analysiere in der Begleitung von Müttern also vor allem, was diese brauchen, um ihrem Kind ausreichend helfen und es unterstützen zu können. D.h. ich setze zu Beginn nicht bei den Bedürfnissen des Kindes an, sondern bei denen der Mutter.
Denn erst wenn der Elternteil stark ist, hat er die Kraft, den eigenen Weg sicher zu gehen und das Kind ADHS-gerecht zu begleiten.

Ich möchte Frauen die sich abhängig fühlen helfen, in ihre eigene Kraft zu kommen, unabhängiger zu werden und ihre Stärken zu erkennen.

Aus eigener Geschichte weiß ich, wie es ist, sich von anderen Menschen abhängig zu machen. Ich habe dies erst sehr spät erkannt und bin unendlich froh darüber, dass es einen bedeutenden Wandel in meinem Leben gegeben hat. Heute bin ich eine starke, unabhängige Frau, die die Kraft hat, auch anderen in ihre Stärke zu helfen.

Warum dann Fokus aufs Kind? Weil vor allem dein inneres Kind sowohl in deiner eigenen Geschichte, als auch im Hier und Jetzt eine tragende Rolle spielt. Mit dem Fokus auf DEIN inneres Kind, nutzt du die Kraft Deiner Energie und kannst damit letztendlich auch Deinem Kind helfen.“

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung