Skip to content
Christine Pommerer
Heilpraktikerin, Kräuterfee

Geboren im April 1963 und seit meiner Kindheit mit Kräutern tief verwurzelt – mein Vater Peter Leipold war ein Anhänger der Lehre von Pfarrer Kneipp und meinen Großonkel Karl ein alter Kräutermann.
Meine ersten selbst gekauften Bücher waren: ein Kräuterbuch, ein Kneipp-Hydrotherapie- und ein Gewürzheilkundebuch. (1969)
Ich durfte von vielen alten Kräuterfrauen und –männern lernen und immer wieder neue Zusammenhänge erkennen. Dafür bin ich sehr dankbar. – Nützen Sie jede Chance von alten Kräuterkundigen zu lernen! Es sind unwiederbringliche Zeit- und Erfahrungsgeschenke.
Schon mit 12 Jahren machte ich all meine Salben und Cremes selber, da ich auf gekaufte Ware in der Regel heftig allergisch reagierte.
In unserer Schülerzeitung „Heumade“ war ich für die Rubrik Kochrezepte, Kräuter und Naturkosmetik zuständig…
Zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen lebe ich auf einem alten Bauernhof in Großerlach, wo ich 1980 began Kräuter anzubauen und zu sammeln und einen naturnahen, gepflegt verwilderten Kräutergarten anzulegen, sowie seit 1984 Seminare über Kräuter und deren Verarbeitungsmöglichkeiten zu halten… – zuletzt gab es in unserem Wildkräuter-paradies über 400 Heilpflanzen.
2005 übernahm ich den Wasenhof von meinem Vater und baute ihn mit Unterstützung des Landes Baden Württemberg und der EU zum Kräuterzentrum Wasenhof um, das 2006 eröffnet wurde.
Das liebevolle Miteinander in Gottes wunderbarer Schöpfung ist für mich ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und meiner Arbeit geworden. Kräuterwege sind für mich oft auch spirituelle Wege
– in der Natur – ins Innere – in ungeahnte Weiten – zu unserem dreieinigen Gott

Bekannt an diesen Kongressen:

Christine Pommerer
Heilpraktikerin, Kräuterfee

Bekannt an diesen Kongressen:

Geboren im April 1963 und seit meiner Kindheit mit Kräutern tief verwurzelt – mein Vater Peter Leipold war ein Anhänger der Lehre von Pfarrer Kneipp und meinen Großonkel Karl ein alter Kräutermann.
Meine ersten selbst gekauften Bücher waren: ein Kräuterbuch, ein Kneipp-Hydrotherapie- und ein Gewürzheilkundebuch. (1969)
Ich durfte von vielen alten Kräuterfrauen und –männern lernen und immer wieder neue Zusammenhänge erkennen. Dafür bin ich sehr dankbar. – Nützen Sie jede Chance von alten Kräuterkundigen zu lernen! Es sind unwiederbringliche Zeit- und Erfahrungsgeschenke.
Schon mit 12 Jahren machte ich all meine Salben und Cremes selber, da ich auf gekaufte Ware in der Regel heftig allergisch reagierte.
In unserer Schülerzeitung „Heumade“ war ich für die Rubrik Kochrezepte, Kräuter und Naturkosmetik zuständig…
Zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen lebe ich auf einem alten Bauernhof in Großerlach, wo ich 1980 began Kräuter anzubauen und zu sammeln und einen naturnahen, gepflegt verwilderten Kräutergarten anzulegen, sowie seit 1984 Seminare über Kräuter und deren Verarbeitungsmöglichkeiten zu halten… – zuletzt gab es in unserem Wildkräuter-paradies über 400 Heilpflanzen.
2005 übernahm ich den Wasenhof von meinem Vater und baute ihn mit Unterstützung des Landes Baden Württemberg und der EU zum Kräuterzentrum Wasenhof um, das 2006 eröffnet wurde.
Das liebevolle Miteinander in Gottes wunderbarer Schöpfung ist für mich ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und meiner Arbeit geworden. Kräuterwege sind für mich oft auch spirituelle Wege
– in der Natur – ins Innere – in ungeahnte Weiten – zu unserem dreieinigen Gott

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung