Skip to content
David Damberg
Spiritueller Lehrer, Lyriker
DAVID, 55, spiritueller Lehrer, Lyriker   Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Bauernhof in Westfalen. Ich rieche heute noch den Duft der Pappeln und des aufgebrochenen Bodens nach dem Pflügen. Die Ausbildung zum Mönch stellte mich in eine Tradition, die ich meistens als stärkend erlebt habe und die mir bis heute eine Quelle der Kraft zur Verfügung stellt. Es folgten Studium, Zeiten des intensiven Arbeitens, bis ich merkte, dass etwas Neues entstehen will und muss. Lange Zeit habe ich dann Menschen beraten und begleitet und schließlich erkannt, was meine Aufgabe ist: Menschen zu helfen, eine eigene Spiritualität zu entwickeln und in die Erfahrung der göttlichen Präsenz zu führen. Das tue ich durch meinen Youtube-Kanal, meine Online-Seminare und Workshops, sowie durch meine Lyrik, die ich auf meiner Webseite veröffentliche. Für mich ist es dabei wichtig, das alles ohne Titel zu tun, ohne das Bewusstsein als Guru zu arbeiten oder ein Meister zu sein. Das Christentum ist meine “Muttersprache”, die ich sehr wertschätze. Aber ich schätze die Offenheit für andere “Sprachen” ebenfalls, weil jede “Sprache” ihre eigene Weisheit hat. Im Tiefsten fühle ich mich durch mein ganzes Leben geführt und das ist mir Trost und schenkt mir große Kraft.

Bekannt an diesen Kongressen:

David Damberg
Spiritueller Lehrer, Lyriker

Bekannt an diesen Kongressen:

DAVID, 55, spiritueller Lehrer, Lyriker   Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Bauernhof in Westfalen. Ich rieche heute noch den Duft der Pappeln und des aufgebrochenen Bodens nach dem Pflügen. Die Ausbildung zum Mönch stellte mich in eine Tradition, die ich meistens als stärkend erlebt habe und die mir bis heute eine Quelle der Kraft zur Verfügung stellt. Es folgten Studium, Zeiten des intensiven Arbeitens, bis ich merkte, dass etwas Neues entstehen will und muss. Lange Zeit habe ich dann Menschen beraten und begleitet und schließlich erkannt, was meine Aufgabe ist: Menschen zu helfen, eine eigene Spiritualität zu entwickeln und in die Erfahrung der göttlichen Präsenz zu führen. Das tue ich durch meinen Youtube-Kanal, meine Online-Seminare und Workshops, sowie durch meine Lyrik, die ich auf meiner Webseite veröffentliche. Für mich ist es dabei wichtig, das alles ohne Titel zu tun, ohne das Bewusstsein als Guru zu arbeiten oder ein Meister zu sein. Das Christentum ist meine “Muttersprache”, die ich sehr wertschätze. Aber ich schätze die Offenheit für andere “Sprachen” ebenfalls, weil jede “Sprache” ihre eigene Weisheit hat. Im Tiefsten fühle ich mich durch mein ganzes Leben geführt und das ist mir Trost und schenkt mir große Kraft.

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung