Skip to content
Michael Mumm
Diplom-Wirtschaftsingenieur und Baubiologe

Bis 2011 betreute Michael Mumm 7 Jahre lang weltweit Unternehmen im verfahrenstechnischen Bereich der Siebtechnik (Schwingungstechnik). Nach Abschluss seines dualen Studiums in Zusammenarbeit mit einer mittelständischen Baufirma, war er 4 Jahre lang Organisations- und Projektleiter für die Produktion und den Aufbau von Fertigbauställen.

Seit 2011 berät Michael Mumm private und gewerbliche Kunden bei der messtechnischen Analyse und Optimierung von Elektrosmogbelastungen.

Er ist leitender Dozent der Akadamie Bauen-Wohnen-Gesundheit für den Bereich Elektrosmog und bietet von der kleinen Smartphone-Schule bis zur messtechnischen Ausbildung zahlreiche Vorträge, Workshops und Seminare an.

Aufgrund der eigenen Elektrohypersensibilität bei gleichzeitig sehr hoher technischer Affinität, betrachtet Michael Mumm das Thema Elektrosmog aus einem anderen Blickwinkel als die meisten seiner Kollegen im baubiologischen Bereich und ist sehr auf pragmatische Herangehensweisen und Lösungen bedacht.

Neben Elektrosmog und dessen Reduzierung beschäftigen ihn auch Erdstrahlen und deren Auswirkungen sowie der Beschränkung oder Aufhebung negativer Einflüsse durch Erdstrahlen.

Bekannt an diesen Kongressen:

Michael Mumm
Diplom-Wirtschaftsingenieur und Baubiologe

Bekannt an diesen Kongressen:

Bis 2011 betreute Michael Mumm 7 Jahre lang weltweit Unternehmen im verfahrenstechnischen Bereich der Siebtechnik (Schwingungstechnik). Nach Abschluss seines dualen Studiums in Zusammenarbeit mit einer mittelständischen Baufirma, war er 4 Jahre lang Organisations- und Projektleiter für die Produktion und den Aufbau von Fertigbauställen.

Seit 2011 berät Michael Mumm private und gewerbliche Kunden bei der messtechnischen Analyse und Optimierung von Elektrosmogbelastungen.

Er ist leitender Dozent der Akadamie Bauen-Wohnen-Gesundheit für den Bereich Elektrosmog und bietet von der kleinen Smartphone-Schule bis zur messtechnischen Ausbildung zahlreiche Vorträge, Workshops und Seminare an.

Aufgrund der eigenen Elektrohypersensibilität bei gleichzeitig sehr hoher technischer Affinität, betrachtet Michael Mumm das Thema Elektrosmog aus einem anderen Blickwinkel als die meisten seiner Kollegen im baubiologischen Bereich und ist sehr auf pragmatische Herangehensweisen und Lösungen bedacht.

Neben Elektrosmog und dessen Reduzierung beschäftigen ihn auch Erdstrahlen und deren Auswirkungen sowie der Beschränkung oder Aufhebung negativer Einflüsse durch Erdstrahlen.

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung