Skip to content
Monika Schäpe
Coach und Seminarleiterin

Eine hohe Kunst in unserer Kommunikation ist es, wenn wir uns als ganzer Mensch, in Übereinstimmung von Geist, Leib und Herz in unser Wort wahrhaftig hineinzustellen vermögen. Marshall Rosenberg und seine Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) lernte Monika Schäpe 2002 kennen und dies bezeichnete eine Kehrtwende in ihrem eigenen Leben. Selbst weiterhin Lernende, erfährt sie es als hoch wirksames Instrument zur Entwicklung unseres Beobachtungs- und Unterscheidungsvermögens im Bereich unseres Denkens, Fühlens und Handelns, unseres Verständnisses unserer selbst und anderer auf der Lebensbühne menschlicher Beziehungen.
Eine Essenz für sie wurde das Zusammenklingen zweier Fragen auf dem Weg: „Was sehe ich mich tun?“ und „Hab ich selbst ein Herz dafür?“ Einsicht ins Wesen unseres Tuns und die Auffassung dieser Einsicht mit dem Herzen. Beides zusammen wirkend erfahren, bringt uns hin in unsere Berührbarkeit und Klarheit, die für das Leben unverhandelbar einzutreten vermag.
Monika Schäpe ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Seit 30 Jahren arbeitet sie in der Erwachsenenbildung im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Trauma-, Körper- und Bewußtseinsarbeit, seit 15 Jahren nach dem Modell M. Rosenbergs. Sie ist zertifizierte GfK-Trainerin CNVC und Dipl. Sozialpädagogin. Neben Seminaren und Workshops gibt sie auch Inhouse-Schulungen in verschiedenen Firmen, Institutionen, Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen und tritt als Referentin für Vorträge zum Thema auf.

Bekannt an diesen Kongressen:

Monika Schäpe
Coach und Seminarleiterin

Bekannt an diesen Kongressen:

Eine hohe Kunst in unserer Kommunikation ist es, wenn wir uns als ganzer Mensch, in Übereinstimmung von Geist, Leib und Herz in unser Wort wahrhaftig hineinzustellen vermögen. Marshall Rosenberg und seine Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) lernte Monika Schäpe 2002 kennen und dies bezeichnete eine Kehrtwende in ihrem eigenen Leben. Selbst weiterhin Lernende, erfährt sie es als hoch wirksames Instrument zur Entwicklung unseres Beobachtungs- und Unterscheidungsvermögens im Bereich unseres Denkens, Fühlens und Handelns, unseres Verständnisses unserer selbst und anderer auf der Lebensbühne menschlicher Beziehungen.
Eine Essenz für sie wurde das Zusammenklingen zweier Fragen auf dem Weg: „Was sehe ich mich tun?“ und „Hab ich selbst ein Herz dafür?“ Einsicht ins Wesen unseres Tuns und die Auffassung dieser Einsicht mit dem Herzen. Beides zusammen wirkend erfahren, bringt uns hin in unsere Berührbarkeit und Klarheit, die für das Leben unverhandelbar einzutreten vermag.
Monika Schäpe ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Seit 30 Jahren arbeitet sie in der Erwachsenenbildung im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Trauma-, Körper- und Bewußtseinsarbeit, seit 15 Jahren nach dem Modell M. Rosenbergs. Sie ist zertifizierte GfK-Trainerin CNVC und Dipl. Sozialpädagogin. Neben Seminaren und Workshops gibt sie auch Inhouse-Schulungen in verschiedenen Firmen, Institutionen, Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen und tritt als Referentin für Vorträge zum Thema auf.

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung