Skip to content
Peter Rettemund
Vermittler der Elektrokultur und Feuerritual Agnihotra

Wenn ich eines über mein Leben sagen kann, ist es, dass ich immer den Gedanken hatte, dass Leben mehr bedeuten muss, als das, was man im Allgemeinen darunter versteht.

Wie können wir mit einfachen Mitteln unser eigenes Gemüse anbauen und uns gesund ernähren? Wie kann ich inneren Frieden und Zufriedenheit erlangen? Dies waren nur einige der grundlegenden
Fragen die mich interessiert haben. So begann eine Reise, die bis heute andauert, auf der ich zahlreiche Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich der Lebensmittelerzeugung, Gastronomie und
im Marketing gesammelt habe.
Die gezielte Auseinandersetzung mit den Pflanzen und der Natur (in Umbrien) als solches veränderte die Sicht auf die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens.
Das Erkennen, dass Pflanzen Wesen sind, die in Verbindung mit allem Leben stehen, haben in mir eine Vielzahl von Prozessen ausgelöst, die mich in meinem Sein enorm weiter gebracht haben. Gleichzeitig
haben sich damit zahlreiche neue Ebenen eröffnet, die erfahren werden wollten.

Die bis anhin wichtigsten Begleiter, die ich auf diesem Weg mitgenommen habe, sind das vedische Feuerritual Agnihotra und eine alte vergessene Pflanztechnik – die Elektrokultur.

Bei der Durchführung des Agnihotra wird die Atmosphäre bis in die Höhe von 12 Km und in einem Radius von ungefähr 3 Km harmonisiert und messbar verbessert. Dabei entsteht als Rückstand eine
hochenergetische Asche, die eine Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten bietet.

Mit Hilfe der Elektrokultur können die natürlichen Energieflüsse unseres Planeten verstärkt und gezielt nutzbar gemacht werden. Beide Themen tragen dazu bei, das Leben des Menschen, der Tiere
und den Pflanzen nachhaltig zu verbessern.

Diese Fülle an Wissen mit den Menschen zu teilen, ist mir ein Anliegen und wird meinen weiteren Weg bestimmen. Es ist mir eine Freude in Gesprächen, Kursen und Seminaren dieses Wissen zu
vermitteln und so einen Beitrag zu leisten, damit wir alle in der Lage sind einen freudvolleren und liebevolleren Weg beschreiten zu können, auf dem wir gemeinsam unser Leben und den Planeten
so gestalten, dass das im inneren bestehende Paradies auch im Außen sichtbar wird.

Bekannt an diesen Kongressen:

Peter Rettemund
Vermittler der Elektrokultur und Feuerritual Agnihotra

Bekannt an diesen Kongressen:

Wenn ich eines über mein Leben sagen kann, ist es, dass ich immer den Gedanken hatte, dass Leben mehr bedeuten muss, als das, was man im Allgemeinen darunter versteht.

Wie können wir mit einfachen Mitteln unser eigenes Gemüse anbauen und uns gesund ernähren? Wie kann ich inneren Frieden und Zufriedenheit erlangen? Dies waren nur einige der grundlegenden
Fragen die mich interessiert haben. So begann eine Reise, die bis heute andauert, auf der ich zahlreiche Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich der Lebensmittelerzeugung, Gastronomie und
im Marketing gesammelt habe.
Die gezielte Auseinandersetzung mit den Pflanzen und der Natur (in Umbrien) als solches veränderte die Sicht auf die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens.
Das Erkennen, dass Pflanzen Wesen sind, die in Verbindung mit allem Leben stehen, haben in mir eine Vielzahl von Prozessen ausgelöst, die mich in meinem Sein enorm weiter gebracht haben. Gleichzeitig
haben sich damit zahlreiche neue Ebenen eröffnet, die erfahren werden wollten.

Die bis anhin wichtigsten Begleiter, die ich auf diesem Weg mitgenommen habe, sind das vedische Feuerritual Agnihotra und eine alte vergessene Pflanztechnik – die Elektrokultur.

Bei der Durchführung des Agnihotra wird die Atmosphäre bis in die Höhe von 12 Km und in einem Radius von ungefähr 3 Km harmonisiert und messbar verbessert. Dabei entsteht als Rückstand eine
hochenergetische Asche, die eine Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten bietet.

Mit Hilfe der Elektrokultur können die natürlichen Energieflüsse unseres Planeten verstärkt und gezielt nutzbar gemacht werden. Beide Themen tragen dazu bei, das Leben des Menschen, der Tiere
und den Pflanzen nachhaltig zu verbessern.

Diese Fülle an Wissen mit den Menschen zu teilen, ist mir ein Anliegen und wird meinen weiteren Weg bestimmen. Es ist mir eine Freude in Gesprächen, Kursen und Seminaren dieses Wissen zu
vermitteln und so einen Beitrag zu leisten, damit wir alle in der Lage sind einen freudvolleren und liebevolleren Weg beschreiten zu können, auf dem wir gemeinsam unser Leben und den Planeten
so gestalten, dass das im inneren bestehende Paradies auch im Außen sichtbar wird.

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung