Skip to content
Sarah Schmid
Autorin, Ärztin

Sarah Schmid hat in Halle (Saale) Medizin studiert und ihren Abschluss gemacht  mit der Approbation als Ärztin.

2006 ist sie für 6,5 Jahre mit ihrer Familie nach Schweden ausgewandert, bis sie sich 2013 im nördlichen Elsass niedergelassen hat.

Seit 2010 ist sie Vollzeitmama von inzwischen 9 Kindern. Nebenbei macht sie Youtube-Videos und schreibt Bücher, von denen drei bisher auf dem Markt sind “Alleingeburt“ ,“Babyzauber“ , “Mein privater Mutterpass – Meine Schwangerschaft selbst dokumentiert“ und “ganz neu “Wochenbett- Überlebenshandbuch, Tagebuch und Anker für die ersten Wochen nach der Geburt.

Nach einer verbesserungswürdigen Hausgeburt hat sie die anderen sieben Kinder in Eigenregie zur Welt gebracht. Diese Geburten haben sie selbst sehr begeistert. Ihr Wunsch ist es daher, dass noch viel mehr Frauen wagen, ihrem eigenen Körper zu vertrauen, Ängste zu hinterfragen und sich freizumachen vom angstgetriebenen heutigen Geburtshilfesystem. Mit ihrer Arbeit hofft sie , einem neuen weiblichen Selbstbewusstsein und einer Gebärkultur jenseits der Arzt- und Angstfixierung auf die Beine zu helfen.

Weitere Themen, die sie beschäftigen sind : Familienbett, Tragen und Pucken, windelfrei und Abhalten von Babys, Ernährung nach Weston Price (Kariesfreiheit durch Ernährung) , Nicht-Impfen und natürliche (Kinder-)Gesundheit, Homeschooling/Freilernen sowie authentisches, unreligöses Christsein.

Sarah Schmid
Autorin, Ärztin

Bekannt an diesen Kongressen:

Sarah Schmid hat in Halle (Saale) Medizin studiert und ihren Abschluss gemacht  mit der Approbation als Ärztin.

2006 ist sie für 6,5 Jahre mit ihrer Familie nach Schweden ausgewandert, bis sie sich 2013 im nördlichen Elsass niedergelassen hat.

Seit 2010 ist sie Vollzeitmama von inzwischen 9 Kindern. Nebenbei macht sie Youtube-Videos und schreibt Bücher, von denen drei bisher auf dem Markt sind “Alleingeburt“ ,“Babyzauber“ , “Mein privater Mutterpass – Meine Schwangerschaft selbst dokumentiert“ und “ganz neu “Wochenbett- Überlebenshandbuch, Tagebuch und Anker für die ersten Wochen nach der Geburt.

Nach einer verbesserungswürdigen Hausgeburt hat sie die anderen sieben Kinder in Eigenregie zur Welt gebracht. Diese Geburten haben sie selbst sehr begeistert. Ihr Wunsch ist es daher, dass noch viel mehr Frauen wagen, ihrem eigenen Körper zu vertrauen, Ängste zu hinterfragen und sich freizumachen vom angstgetriebenen heutigen Geburtshilfesystem. Mit ihrer Arbeit hofft sie , einem neuen weiblichen Selbstbewusstsein und einer Gebärkultur jenseits der Arzt- und Angstfixierung auf die Beine zu helfen.

Weitere Themen, die sie beschäftigen sind : Familienbett, Tragen und Pucken, windelfrei und Abhalten von Babys, Ernährung nach Weston Price (Kariesfreiheit durch Ernährung) , Nicht-Impfen und natürliche (Kinder-)Gesundheit, Homeschooling/Freilernen sowie authentisches, unreligöses Christsein.

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung