Skip to content
Werner De Ville Vreden
Informatiker, Rezitator, Sänger, Schauspieler, Stimmtrainer, Entwickler des OMK

Ich bin bei Königswinter geboren. “Königswinter“ heisst “Des Königs Weingarten“, und wenn nicht der schlechte Einfluss der örtlichen Politik wäre, hätte es heute auch noch seine Berechtigung.
Dort habe ich bis zum Beginn meiner Studienzeit nach dem Wehrdienst gelebt. Mit sechzehn Jahren hatte ich die Gelegenheit, am Schüleraustausch mit der denkmalsgeschützten Stadt Stamford in England teilzunehmen. In dieser Zeit noch ein Privileg.
Diesen Aufenthalt und die Stadt und die Familie habe ich ganz besonders gerne in Erinnerung behalten.
Die Tatsache, dass meine Eltern unter dem Schreckensregime der Nationalsozialisten gross geworden waren, löste bei mir ein grosses Interesse an Politik aus.
Mein grundlegendes Thema wird, die Bedingungen für eine freie Gesellschaft, in der man die Menschenrechte respektiert, kennenzulernen.
Das Gymnasium lässt mich sieben Jahre Latein und fünf Jahre Französisch durchlaufen.

Ich folge meinen Studien der theoretischen Informatik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und lebe dort mit meiner französischen Freundin, eine zweite europäische Begegnung nach meinem Schüleraustausch.
Ich widme mich auch der Linguistik und der Genetik als Nebenfächer.

1980 beginne ich mehr und mehr, den Südwesten Frankreichs zu schätzen und lebe dort ein Jahr lang als Bewohner des vereinten Europa.

Durch einen kleinen persönlichen Schlenker 1985 von einem halben Jahr nehme ich noch die vierte Sprache, Holländisch, mit.

1989 heirate ich eine Deutsche, eine Kunsthistorikerin, und ich schliesse meine Studien ab. Nach einigen beruflichen Tätigkeiten in verschiedenen Unternehmen wende ich mich den darstellenden Künsten zu, um ernsthaft zu lernen.
Ich beginne eine Ausbildung als Tenor bei Ralph Richey von Folkwang, Essen.
Zusammen mit meiner Frau bringen wir eine lange Serie von etwa dreissig Bühnenveranstaltungen heraus, über Oper, Gesang und inszenierte Rezitation, eine Weltneuheit.
Ich trete als Rezitator, Sänger und Schauspieler auf.
Als Produzent kümmere ich mich neben meinen Auftritten und der Produktion um Werbung, Dokumentation (digitaler Ton schon ab 1990) und Vermarktung.
Auftritt 1992 als bildender Künstler auf der Documenta IX im weltweiten Bildtelephonprojekt der Deutschen Telekom.
Ich werde Mitglied der Videokooperative Bonn.
Ich führe ein Archiv über alle unsere Produktionen und über meine Gesangsstunden.
Ab 1994 nehme ich auch alle meine Lehrveranstaltungen auf, die ich gebe, digital.

Wir machen uns ab 2000 als Paar in ganz Deutschland bekannt. Wir werden die bekanntesten und renommiertesten Stimmtrainer und Ausbilder für Führungskräfte für gutes Auftreten.
Wir führen viele unserer neuen Erkenntnisse im Bereich der Stimmbildung ein.
Langjährige Mitgliedschaft im BDVT, der wichtigsten beruflichen Vereinigung der Personalentwicklung.

Nach der Trennung von meiner Frau führe ich ab 2005 die Tätigkeit als Ausbilder von Führungskräften fort, jetzt auf internationaler Ebene, in der Schweiz, Luxemburg und schliesslich in Frankreich.
Stationen meines Berufslebens mit vielen Kunden sind Capgemini, Wella (Procter & Gamble) und die CDC (Caisse des dépôts et consignations) in Frankreich.
Weitere Innovationen auf dem Gebiet der Stimmbildung folgen. Man erkennt die fundamentale Wirkung für die menschliche Persönlichkeit an.
Privatforschung am Instrument der Stimme selbst, dem Körper.
Der Markt in Deutschland erschöpft sich durch falsche Politik.

Auch im Alter von 65 Jahren kann ich durch das System OMK meine Beweglichkeit bewahren und sogar noch steigern. Ich kümmere mich um meine Bücher und meine Familie.
2019 Tätigkeit für drei Monate als Deutschlehrer für 180 Schüler in 8 Klassen Sekunda und Abitur für 19 Stunden pro Woche am Lycée Porte de Normandie in Verneuil sur Avre.
Juni bis Oktober Gründung einer Firma in Burkina Faso, um OMK zu établieren.
Ich formuliere das umfassende Projekt, um OMK gut etablieren zu können.
Oktober bis Juni 2020 Gründung und Eröffnung der Praxis im Centre OMK France in Charencey.

Bekannt an diesen Kongressen:

Werner De Ville Vreden
Informatiker, Rezitator, Sänger, Schauspieler, Stimmtrainer, Entwickler des OMK

Bekannt an diesen Kongressen:

Ich bin bei Königswinter geboren. “Königswinter“ heisst “Des Königs Weingarten“, und wenn nicht der schlechte Einfluss der örtlichen Politik wäre, hätte es heute auch noch seine Berechtigung.
Dort habe ich bis zum Beginn meiner Studienzeit nach dem Wehrdienst gelebt. Mit sechzehn Jahren hatte ich die Gelegenheit, am Schüleraustausch mit der denkmalsgeschützten Stadt Stamford in England teilzunehmen. In dieser Zeit noch ein Privileg.
Diesen Aufenthalt und die Stadt und die Familie habe ich ganz besonders gerne in Erinnerung behalten.
Die Tatsache, dass meine Eltern unter dem Schreckensregime der Nationalsozialisten gross geworden waren, löste bei mir ein grosses Interesse an Politik aus.
Mein grundlegendes Thema wird, die Bedingungen für eine freie Gesellschaft, in der man die Menschenrechte respektiert, kennenzulernen.
Das Gymnasium lässt mich sieben Jahre Latein und fünf Jahre Französisch durchlaufen.

Ich folge meinen Studien der theoretischen Informatik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und lebe dort mit meiner französischen Freundin, eine zweite europäische Begegnung nach meinem Schüleraustausch.
Ich widme mich auch der Linguistik und der Genetik als Nebenfächer.

1980 beginne ich mehr und mehr, den Südwesten Frankreichs zu schätzen und lebe dort ein Jahr lang als Bewohner des vereinten Europa.

Durch einen kleinen persönlichen Schlenker 1985 von einem halben Jahr nehme ich noch die vierte Sprache, Holländisch, mit.

1989 heirate ich eine Deutsche, eine Kunsthistorikerin, und ich schliesse meine Studien ab. Nach einigen beruflichen Tätigkeiten in verschiedenen Unternehmen wende ich mich den darstellenden Künsten zu, um ernsthaft zu lernen.
Ich beginne eine Ausbildung als Tenor bei Ralph Richey von Folkwang, Essen.
Zusammen mit meiner Frau bringen wir eine lange Serie von etwa dreissig Bühnenveranstaltungen heraus, über Oper, Gesang und inszenierte Rezitation, eine Weltneuheit.
Ich trete als Rezitator, Sänger und Schauspieler auf.
Als Produzent kümmere ich mich neben meinen Auftritten und der Produktion um Werbung, Dokumentation (digitaler Ton schon ab 1990) und Vermarktung.
Auftritt 1992 als bildender Künstler auf der Documenta IX im weltweiten Bildtelephonprojekt der Deutschen Telekom.
Ich werde Mitglied der Videokooperative Bonn.
Ich führe ein Archiv über alle unsere Produktionen und über meine Gesangsstunden.
Ab 1994 nehme ich auch alle meine Lehrveranstaltungen auf, die ich gebe, digital.

Wir machen uns ab 2000 als Paar in ganz Deutschland bekannt. Wir werden die bekanntesten und renommiertesten Stimmtrainer und Ausbilder für Führungskräfte für gutes Auftreten.
Wir führen viele unserer neuen Erkenntnisse im Bereich der Stimmbildung ein.
Langjährige Mitgliedschaft im BDVT, der wichtigsten beruflichen Vereinigung der Personalentwicklung.

Nach der Trennung von meiner Frau führe ich ab 2005 die Tätigkeit als Ausbilder von Führungskräften fort, jetzt auf internationaler Ebene, in der Schweiz, Luxemburg und schliesslich in Frankreich.
Stationen meines Berufslebens mit vielen Kunden sind Capgemini, Wella (Procter & Gamble) und die CDC (Caisse des dépôts et consignations) in Frankreich.
Weitere Innovationen auf dem Gebiet der Stimmbildung folgen. Man erkennt die fundamentale Wirkung für die menschliche Persönlichkeit an.
Privatforschung am Instrument der Stimme selbst, dem Körper.
Der Markt in Deutschland erschöpft sich durch falsche Politik.

Auch im Alter von 65 Jahren kann ich durch das System OMK meine Beweglichkeit bewahren und sogar noch steigern. Ich kümmere mich um meine Bücher und meine Familie.
2019 Tätigkeit für drei Monate als Deutschlehrer für 180 Schüler in 8 Klassen Sekunda und Abitur für 19 Stunden pro Woche am Lycée Porte de Normandie in Verneuil sur Avre.
Juni bis Oktober Gründung einer Firma in Burkina Faso, um OMK zu établieren.
Ich formuliere das umfassende Projekt, um OMK gut etablieren zu können.
Oktober bis Juni 2020 Gründung und Eröffnung der Praxis im Centre OMK France in Charencey.

Erstelle deinen Kongress mit ClickSummits

Bewerbe dich für eine Kongressbegleitung